Frühling

Essen Sie sich fit und glücklich

Die Tage werden länger, die Erde erwärmt sich, das Essen hilf uns, damit umzugehen. Im Vordergrund steht der Funktionskreis von Leber und Galle.
Kurz und bündig: Leber und Galle sollen genährt werden. Empfehlenswerte Nahrungsmittel: Grünes Gemüse (Salate, Brokkoli, Feldsalat, Mangold, Spinat, Sprossen usw.), zudem Rettich, Radieschen und Stangensellerie, aber wenig Fleisch (wenn, dann als Suppe), vor allem kein Hähnchenfleisch und Leber. Gelbwurz (Kurkuma) oder Essig von guter Qualität bzw. Zitronensaft entspannen die Leber. Pflegen Sie Ihre Leber zusätzlich mit Löwenzahn, Chrysanthemen, Mariendistel, Jiaogulan und anderen Pflanzen und Tees.
Belastende Nahrungsmittel weglassen oder reduzieren: Fertigprodukte mit Zusätzen wie Farbstoff, Konservierungsmittel (E... - steht nicht immer auf der Verpackung!), stark gewürzte Speisen (Curry), Kaffee und Alkohol, außerdem nicht zu sauer würzen. Die TCM sieht das so: da sog. Hitze (Begriff der TCM) in Magen und Lunge verbunden mit der Hitze in der Leber zu den Erkältungssymptomen im Frühjahr führt, empfehlen sich eben Nahrungsmittel, die Hitze reduzieren: eben viel Grünzeug und Rettich, Radieschen oder Stangensellerie. Übrigens: das Gemüse muß nicht roh sein, blanchieren und pfannenrühren geht bestens.