Frühling

Sommer

Die Hitze nimmt zu, das Yang steht am Höhepunkt. Der Hochsommer ist eine gute Zeit, um die eigene Energie zu pflegen, die Selbstheilungskräfte anzuregen und zu harmonisieren. Die TCM ordnet dem Sommer (Element Feuer) als Organ das Herz zu. Das steht nicht nur für das Organ („die Pumpe“ aus der westlichen Sicht), sondern auch für den Geist. Nervosität oder Schlaflosigkeit spiegeln den unruhigen Geist wider. Mit der entsprechenden Ernährung und Lebensweise läßt sich jetzt nicht nur das Herz nähren, sondern auch der Blutdruck besonders erfolgreich regulieren. Obendrein können Sie so jede Menge Qi für die kalte Jahreszeit tanken und davon hat man nie genug.
Um die Hitze (Yang) auszugleichen, essen wir eher Kühlendes, Mildes und Salziges (Yin), damit die Verdauung auch noch im Herbst gut funktioniert. Ferner ein wenig bitter, weil es gut für das Herz ist. Insgesamt fettarm, saftig und überwiegend vegetarisch (Gemüse, Tofu). Wichtig sind Lebensmittel, die leicht verdaulich sind und kühlend wirken, denn starke Hitze verbraucht Yin. Zu kalt darf es aber nicht sein. Sie wollen auch im Herbst ohne Verdauungsproblemen leben. Statt eiskalter Getränke oder Speiseeis trinkt man deshalb besser Grüntee, Mineralwasser oder heißes Wasser oder isst ein Stück Wassermelone als Dessert.